Hallo Auto

Arbeitsgemeinschaft „Auto restaurieren“ im Schuljahr 2016/2017

Idee:
Eine Schülergruppe der 8. (9.) Klasse restauriert in Kooperation mit einem Autohaus über einen längeren Zeitraum ein altes Auto. Das Auto soll am Ende wieder fahrbereit sein.
Für die Schüler entsteht ein vielfältiger Lerneffekt im Rahmen ihres Berufsorientierungsprozesses.
Das Auto wird am Ende gewinnbringend verkauft.

Kooperationspartner:
Autohaus Kehm, Bad Neustadt
Sven Wirsing, Oliver Reinecke

Finanzierung:
Die Bereitstellung von Arbeitskraft und -zeit von Fachleuten aus dem Autohaus wird finanziert aus Mitteln für „Praxis an Mittelschulen“.
Beantragt wurden für den Zeitraum September bis Dezember 2016 für 30 Stunden 1260 €.
Das Auto wird zunächst finanziert durch die Schule.

Organisation:
Die AG ist für die Dauer eines Schuljahres geplant. Die zweistündige AG unterliegt der Verantwortung von Herrn Wolfgang Will.
Die Schüler bewerben sich und werden in einem Bewerbungsgespräch von Herrn Wirsing und Herrn Will ausgewählt.
Die Schüler verpflichten sich vertraglich, bis zur Fertigstellung ein Jahr lang in der AG mitzuarbeiten.
Die Arbeitszeit wird jeweils am Mittwoch, 13:30 – 15:00 Uhr, sein.
Die Arbeiten werden in den Werkstätten der Firma Kehm erledigt.
Während der gesamten Dauer wird ein Schüler die AG dokumentarisch begleiten.

Ziele:
Die Schüler lernen verschiedene Berufsbilder aus dem Kfz-Bereich kennen.
Die Schüler arbeiten zielorientiert und praktisch im Team an einem längerfristigen Projekt.
Projektorientiertes Arbeiten und die entsprechenden prozessbezogenen Kompetenzen werden geschult und angebahnt.
Verschiedene Sozialkompetenzen und Fachkompetenzen werden geschult und angebahnt.
Der Kooperationsbetrieb lernt die Schüler über einen längeren Zeitraum kennen und stellt im Idealfall einen Ausbildungsplatz in Aussicht.